Wappen_Hauerz.svg
Erstmals wird dieser Name 1126 bei der Gründung des Klosters Rot an der Rot erwähnt. Im 1525 waren die Bauern aus Hauerz maßgeblich an der Zerstörung der bis heute nicht wieder aufgebauten Burg Marstetten. 1665 ließ die Herrschaft Zeil bei der Heilquelle in Hauerz eine großzügige Badeanstalt errichten, die bis 1830 einen regen Besuch verzeichnet. Die überlieferte „Bad-Ordnung“ aus der Zeit um 1750 ist ein interessantes kultur- und sittengeschichtliches Dokument. Das Badhaus befand sich auf dem Grundstück des heutigen Gasthaus Adler.

Armin Willburger
Informatiker
88410 Bad Wurzach

Schreibe einen Kommentar